Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie allgemeine Fragen zu den Stellenanzeigen, weiteren Themen, oder zur Stadt Bergisch Gladbach als Arbeitgeber? Dann rufen Sie uns an.

Unsere Azubis kommen zu Wort

Yannik Huber, KFZ-Mechatroniker

Wie hast du das Bewerbungsverfahren bei der Stadt Bergisch Gladbach empfunden und warum hast du dich für die Stadt Bergisch Gladbach entschieden?

Ich fand das Bewerbungsverfahren sehr interessant und außergewöhnlich. Im Vergleich zu anderen Verfahren, hat mich das der Stadt beeindruckt. Das Bewerbungsgespräch in Gruppen und der Praxistest in der Werkstatt auf dem Betriebshof haben mir gut gefallen. Letztendlich habe ich mich für die Stadt entschieden, weil mir schon das Bewerbungsgespräch gezeigt hat, was hier für ein freundlicher Umgang herrscht. Außerdem ist hier meine Heimatstadt, in der ich geboren und aufgewachsen bin. Ein weiterer Grund ist, dass ich vor einer Weile bereits ein Praktikum absolviert habe und dort schon viele gute Eindrücke gesammelt habe.

Haben sich deine Erwartungen erfüllt und was ist das Besondere an deiner Ausbildung?

Das besondere an meiner Ausbildung ist der lockere Umgang mit all meinen Arbeitskollegen. Man freut sich morgens zur Arbeit zu gehen und hat kein schlechtes Gefühl dabei. Die Ausbilder setzen sich sehr für uns Azubis ein. Ein Beispiel hierfür ist das Azubigrillen jedes Jahr, um die neuen Auszubildenden kennen zu lernen, Weihnachtsfeiern oder Betriebsausflüge. Meine Erwartungen haben sich erfüllt und in einigen Punkten wurden sie noch übertroffen. Ich lerne mit Spaß und Freude meinen Beruf.

Was gehört während der Ausbildung zu deinen Aufgaben und welche Bereiche hast du bereits kennengelernt?

In meiner Ausbildung bin ich ausschließlich auf dem Betriebshof. Mein Arbeitstag beginnt täglich um 7:00 Uhr. Morgens wird als erstes besprochen welche Aufgaben an diesem Tag zu erledigen sind und wer welche übernimmt. Dann geht’s an die Arbeit bei der ich hauptsächlich die Fahrzeuge warte, instandsetzte oder auf- und umrüste. Von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr ist dann gemeinsame Mittagspause. Danach wird weitergearbeitet, bis um 16.00 Uhr Feierabend ist.

Fühlst du dich an deinem Ausbildungsplatz wohl und wie ist der Zusammenhalt unter den Kollegen und Azubis?

Ich fühle mich sehr wohl an meinem Ausbildungsplatz. Wir Auszubildenden verstehen uns sehr gut untereinander. Aber auch das Verhältnis zwischen den Azubis und unseren Gesellen/Meistern ist sehr entspannt und freundlich. Der Zusammenhalt ist groß. Niemand wir ausgegrenzt und es wird einander geholfen, wenn jemand Hilfe braucht.

Welche Tipps hast du für alle, die sich auch für eine Ausbildung bei der Stadt Bergisch Gladbach interessieren?

Mein Tipp an alle, die sich dafür interessieren bei der Stadt Bergisch Gladbach eine Ausbildung zu machen ist, sich über die verschiedenen Berufe zu informieren und gegebenenfalls ein Praktikum zu machen. Dann noch eine gute Bewerbung schreiben und im Vorstellungsgespräch herausstechen.